Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Hergiswil NW



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen


Informationen





AbmeldungNach oben

Informieren Sie die bisherige Klassenlehrperson so früh wie möglich über Ihren Wegzug und kontaktieren Sie telefonisch oder per Mail das Schulsekretariat. Wir benötigen von Ihnen Ihre neue Wohnadresse, den neuen Schulort und den letzten Unterrichtstag in Hergiswil.

Von der Klassenlehrperson erhalten Sie das Schulzahnpflegeheft und den Zeugnisordner.

Wir bitten Sie, alle Lehrmittel und Gegenstände der Schule sowie der Schulbibliothek usw. vor Ihrem Wegzug bei der betreffenden Stelle zurückzugeben.

Melden Sie sich ausserdem bei den Einwohnerdiensten der Gemeinde ab.

Kontakt: Schulsekretariat

Absenzen von Schüler/innenNach oben

Eltern melden Ihr Kind bei Krankheit oder Unfall rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn ab. Die Art der Abmeldung erfolgt in Absprache mit den Klassenlehrpersonen.

Für Schülerinnen und Schüler der ORS erfolgt die Abmeldung über das Telefon der Schulleitung ORS 041 632 66 32. Bei Abwesenheit der Schulleitung sprechen Sie bitte auf das Band.

Nach der Genesung erkundigt sich der Schüler oder die Schülerin bei der Lehrperson nach dem aufzuarbeitenden Lernstoff. Die Lehrpersonen unterstützen die Lernenden bei der Aufarbeitung.

Adressänderung innerhalb GemeindeNach oben

Sie wechseln Ihren Wohnsitz innerhalb der Gemeinde? Damit wir die Adresse anpassen können, melden Sie bitte Ihre neue Adresse innert 14 Tagen dem Einwohnerdienst der Gemeinde.

Online: e-Formular der Gemeinde Hergiswil

E-Mail Einwohnerdienst der Gemeinde: info@hergiswil.ch

AnmeldungNach oben

Sie ziehen nach Hergiswil und haben schulpflichtige Kinder? Wir heissen Sie herzlich willkommen.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Kinder möglichst früh vor dem Schulübertritt anzumelden.

Für die Schulanmeldung benötigen wir das Anmeldeformular und für die Anmeldung ab der 5. Primarklasse die Schulzeugnisse (Kopien) der zwei letzten Semester. Vermerken Sie, wenn Ihr Kind bisher sonderpädagogische Förderung erhalten hat.

Vor dem Übertritt erhalten Sie von uns die Klassenzuteilung. Wenn Sie wünschen, kann nach Möglichkeit ein Schnupperhalbtag mit der neuen Klassenlehrperson geplant werden, an dem Ihr Kind die neue Lehrperson und Klasse kennenlernen kann.
Auf Stufe Sekundar ist möglicherweise ein Eintrittsgespräch mit den Eltern und dem Schüler oder der Schülerin angezeigt.

Die Schule Hergiswil bietet ein umfassendes Angebot von schulergänzenden Angeboten wie Musikschule, Schulbibliothek, Schüler-Mittagstisch, Betreuungsangebote usw. Schauen Sie sich auf unserer Webseite um. Eine Zusammenstellung finden Sie auch in unserer Publikation "Die Schule und ihr Umfeld".

Informieren Sie auch die bisherige Klassenlehrperson und Schulverwaltung über den Wegzug.

Nach dem Zuzug sind Sie verpflichtet, sich innerhalb von 8 Tagen auf den Einwohnerdiensten der Gemeinde Hergiswil anzumelden.

>>> Anmeldung Schule

>>> Schulergänzende Betreuungsangebote

>>> Publikation "Die Schule und ihr Umfeld" (PDF)

>>> Einwohnerdienst der Gemeinde Hergiswil.

Kontakt: Schulsekretariat

Begabtenförderung Ski AlpinNach oben

Die Schule Hergiswil ist gemäss Regionalem Schulabkommen Zentralschweiz (RSZ) Leistungsträger für die Begabtenförderung Ski Alpin.

In Zusammenarbeit mit dem Nidwaldner Skiverband können Skinachwuchstalente des Jugendkaders aus Unterwalden an unserer Schule von einem speziellen Förderangebot an der Orientierungsschule profitieren.

Unterstützt wird das Projekt von Gemeinden, Sponsoren und dem Kanton Nidwalden.

Der Verein Begabtenförderung Ski alpin unterhält eine eigene Website.

BesuchstageNach oben

Sie sind jederzeit herzlich willkommen! Viele Kinder schätzen das Interesse ihrer Eltern für den Schulalltag.

Die Lehrperson freut sich über eine kurze Rückmeldung. Eine Voranmeldung für den Besuch ist sinnvoll.

ElternarbeitNach oben

Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule ist sehr wichtig. Wir möchten Eltern ermutigen, den Kontakt zu den Lehrkräften zu suchen, insbesondere bei Unklarheiten und Fragen, aber auch bei familiären Veränderungen und Belastungen.

Wenden Sie sich immer zuerst an die entsprechende Lehrperson. Gelangen Sie erst an die Schulleitung oder ein Schulkommissionsmitglied, wenn das Gespräch mit der Lehrperson unbefriedigend verläuft. Für eine optimale Förderung der Kinder sind das Interesse und die Unterstützung der Eltern wichtige Voraussetzungen.

Eltern und Schule haben ein Papier ausgearbeitet, das die Zusammenarbeit aufzeigt. Wir laden Sie herzlich ein, sich und Ihre Meinung in die Schule einzubringen.

Kontakt: Barbara Ming, Gesamtschulleiterin

Dokument: Zusammenarbeit_Eltern.pdf (pdf, 63.9 kB)

FundsachenNach oben

Liegengebliebene Gegenstände werden im betreffenden Schulhaus befristet aufbewahrt.

Schulhaus Matt: Korridor zur Turnhalle
Schulhaus Dorf: Schaukasten bei Haupteingang
Schulhaus Grossmatt: Schauskasten beim Hauswartbüro, Sportutensilien beim Eingang zur Turnhalle.

Die Herausgabe erfolgt durch den Hauswart.

Die Schule übernimmt keine Haftung für Verlust und Beschädigung von persönlichen Gegenständen (Kleider, Brille, Velo usw.)

Hergiswiler Schulorchester (HSO)Nach oben

Im Frühling 2016 ist das Hergiswiler Schulorchester (HSO) gegründet worden. Schülerinnen und Schüler der Musikschule können dem Orchester auf Empfehlung der Musiklehrperson kostenlos beitreten.

Das Orchesterspiel ist ein wichtiger Bestandteil der Musikschule Hergiswil.Orchesterlager, Grossprojekte und Konzerte mit bekannten Künstlern sind unvergessliche Erfahrungen für die Kinder und Jugendlichen.

Die Formation wird in drei Abteilungen geführt.

  • HSO 1 ab dem 2. Spieljahrder
  • HSO 2 ab der 6. Klasse bis 9. Klasse

neu ab Sommer 2020

  • HSO 3 nach obligatorischer Schulpflicht

Wir freuen uns über jede Anmeldung.

 

Kontakt: Esther Weiss

KopfläuseNach oben

Läuse sind nicht Zeichen mangelhafter Körperpflege, sie lassen sich durchaus auch auf gepflegten Köpfen nieder. Also: Machen wir Jagd auf Läuse statt auf Schuldige.
Läuse können nicht fliegen oder springen. Eine Übertragung erfolgt nur durch direkten Kopfkontakt, durch Austauschen von Kopfbedeckungen, gemeinsames Benützen von Kämmen, Haarbürsten etc. Zudem: Kopfläuse sind keine Überträger von Krankheiten. Eine Übertragung durch Haustiere ist nicht möglich.

Finden Sie in den Haaren Ihres Kindes oder eines anderen Familienangehörigen Nissen oder Läuse, orientieren Sie bitte umgehend die Klassenlehrperson und die Schulleitung.
Lebende Läuse und Nissen müssen entfernt werden. Dies kann nur durch eine konsequente Behandlung erfolgen. Die Schulleitung wird Ihnen Anweisungen zur Bekämpfung des Lausbefalls erteilen und die nötigen Vorkehrungen treffen, damit sich die Läuse in der Schule nicht weiter ausbreiten.

ReligionsunterrichtNach oben

Der konfessionelle Religionsunterricht ist Teil einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung und hat deshalb seinen Platz an der Volksschule. Die Volksschulverordnung NG 312.11 regelt die mögliche Abmeldung (§§ 5.3 und 5.4):
Die Abmeldung einer Schülerin oder eines Schülers vom konfessionellen Religionsunterricht hat von den Eltern schriftlich über das zuständige Pfarramt zu erfolgen. Das Pfarramt informiert die zuständige Schulleitung und die Lehrperson.

Als Schule empfehlen wir den Eltern, vor der Abmeldung das Gespräch mit der Religionslehrperson zu suchen oder sie über die beabsichtigte Abmeldung zu im Voraus zu informieren.

Die reformierte und katholische Kirche Hergiswil haben folgendes Vorgehen festgelegt:

  • Die Abmeldung muss schriftlich an das zuständige katholische oder reformierte Pfarramt erfolgen.
  • Während der Unterrichtsabwesenheit des Kindes haben die Eltern die Aufsichtspflicht. Innerhalb der Blockzeiten muss mit der Schule und den Eltern eine Lösung gefunden werden. Im Abmeldeschreiben bestätigen die Eltern, dass sie über die Aufsichtspflicht informiert sind und die Aufsicht für das abgemeldete Kind geregelt ist.
  • Die Abmeldung gilt nicht für immer. In einem neuen Schuljahr kann das Kind wieder angemeldet werden.
  • Kinder, die während der Vorbereitung zu einem Sakrament oder zur Konfirmation vom Religionsunterricht abgemeldet sind, werden zum Empfang dieses Sakraments oder dieser Segenshandlung nicht eingeladen.
Da in der Schweiz die religiöse Mündigkeit mit 16 Jahren beginnt, kann die Abmeldung von über 16- jährigen Jugendlichen durch diese selber erfolgen.

SchulbusNach oben

Seit 1967 bringt der Schulbus die "Bergkinder" am Mittag und Nachmittag nach dem Unterricht zuverlässig nach Hause. Zuerst durch den Taxi- und Carunternehmer Walter Niederberger und seiner Frau Rosemarie, befährt seit einigen Jahren deren Sohn "Taxi" Christoph die Strecke täglich.

Fahrberechtigt sind Schülerinnen und Schüler ab dem 1. Kindergartenjahr, die entlang der Strecke ab Höhe Zwirz wohnen.

Auskunft und Anmeldung beim Schulbusfahrer. Streckenführung und Zeit werden regelmässig von der Gesamtschulleitung überprüft und festgelegt.

Kontakt: Barbara Ming, Gesamtschulleiterin

SchulzahnpflegeNach oben

Die Schulzahnpflege ist in der Volkschulverordnung des Kantons Nidwalden (NG 312.11) geregelt.

  1. Die Untersuchung der schulpflichtigen Kinder ist obligatorisch und unentgeltlich. Sie findet jährlich nach Beginn des neuen Schuljahres statt und ist bis anfangs November abgeschlossen. Die Klasse erscheint geschlossen in Begleitung der Lehrperson zum Untersuch.
  2. Wenn ein Kind zur Zeit der Untersuchung privat in zahnärztlicher Behandlung ist, oder wenn soeben eine Behandlung abgeschlossen worden ist, so erübrigt sich wahrscheinlich eine erneute Untersuchung. Mit dem Einverständnis der Eltern kann dann im betreffenden Schuljahr darauf verzichtet werden. Die Eltern haben in diesem Fall das Formular „Verzicht auf die schulzahnärztliche Untersuchung“ (siehe Publikationen) auszufüllen, vom behandelnden Zahnarzt unterschreiben zu lassen und der Klassenlehrperson abzugeben.
  3. Der Schulzahnarzt trägt den Untersuchungsbefund in das Schulzahnpflegeheft ein.
  4. Bei einem Befund melden Eltern ihre Kinder bei ihrer Zahnärztin oder ihrem Zahnarzt nach freier Wahl an. Die Kosten für die Behandlung tragen die Eltern.
  5. Kostenbeiträge werden auf Gesuch hin gemäss Schulzahnpflegereglement geprüft.

Kontakt: Barbara Ming, Gesamtschulleiterin

Dokument: verzicht_zahnkontrolle.pdf (pdf, 21.7 kB)

UnfallversicherungNach oben

Aufgrund des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) haben die Schulen keine spezielle Schülerunfallversicherung mehr abzuschliessen. Der gesamte Versicherungsschutz für die Bereiche Krankheit, Unfall, Invalidität und Todesfall liegt somit in der Verantwortung der Eltern.

Urlaubsgesuche für Schüler/innenNach oben

Das begründete Gesuch um Urlaub von maximal zwei Halbtagen pro Schuljahr richten die Eltern frühzeitig und schriftlich an die Klassenlehrperson.


Für längere Urlaubsgesuche richten die Eltern frühzeitig ein schriftliches und begründetes Gesuch an die Gesamtschulleitung. (Ausnahme Schnupperlehren).

Der verpasste Lernstoff ist durch die Eltern mit dem Schüler oder der Schülerin aufzuarbeiten.

WegzugNach oben

Teilen Sie Ihren Wegzug möglichst frühzeitig und schriftlich (E-Mail) dem Schulsekretariat mit unter folgenden Angaben:

  • genaues Wegzugsdatum
  • neue Wohnadresse
  • neuer Schulort / Schulverwaltung
     
  • Informieren Sie die Klassenlehrperson, damit die Verabschiedung Ihres Kindes innerhalb der Klasse und der Übertritt geplant werden kann.
  • Von der Klassenlehrperson erhalten Sie am Austrittstag den Schulzeugnisordner und das Schulzahnpflegeheft, welche Sie gegebenenfalls der neuen Schulverwaltung übergeben müssen.
  • Bewahren Sie die Schulzeugnisse sorgfältig und dauerhaft auf.
  • Geben Sie alle Lehrmittel und ausgeliehenen Gegenstände zurück, vergessen Sie das Leihmaterial der Schulbibliothek, Ludothek usw. nicht.
  • Melden Sie Ihr Kind gegebenenfalls vom Musikschulunterricht, Betreuungsangebot etc. ab.
  • Melden Sie Ihr Kind einige Wochen vor dem Umzugstermin am neuen Schulort an.
  • Melden Sie sich bei den Einwohnerdiensten Hergiswil ab und bei der neuen Wohngemeinde an.

Link  zur Gemeinde Hergiswil: Abmeldung / Wegzug

ZahnarztNach oben

Die jährliche Untersuchung durch den Schulzahnarzt ist obligatorisch und kostenlos.

Ablauf

Jedes Schulkind erhält ab dem 1. Kindergarten-Jahr ein Zahnbüchlein.

  • Die Reihenuntersuchungen beginnen Ende August und dauern bis Ende Oktober.
  • Die Klasse erscheint geschlossen zur aufgebotenen Zeit beim Schulzahnarzt.
  • Der Schulzahnarzt erhebt einen Befund mit Kostenvoranschlag.
  • Die Eltern werden mittels Zahnbüchlein über den Befund orientiert. Zum Zeichen ihrer Einsichtnahme unterschreiben sie im Zahnbüchlein.
  • Die Eltern geben das Zahnbüchlein der Lehrperson zurück, welche kontrolliert, ob das Büchlein unterschrieben ist.
  • Es ist den Eltern freigestellt, ob sie eine allfällige Behandlung durch den Schulzahnarzt oder durch einen Zahnarzt ihrer Wahl ausführen lassen wollen.
  • Die Kosten für zahnärztliche Behandlungen tragen die Eltern. Auf Gesuch hin, leistet die Gemeinde Kostenbeiträge gemäss Schulzahnpflegereglement. Link
  • Bei Schulaustritt übergibt die Lehrperson das Zahnbüchlein den Eltern.
  • Wenn ein Kind zur Zeit der Untersuchung bei einem Zahnarzt privat in Behandlung ist, oder wenn soeben eine Behandlung abgeschlossen worden ist, so erübrigt sich wahrscheinlich eine erneute Untersuchung. Mit dem Formular "Verzicht auf die schulzahnärztliche Untersuchung" können Sie Ihr Kind für das betreffende Schuljahr vom Untersuch dispensieren.

Kontakt: Schulsekretariat

Dokument: Verzicht_Zahnkontrolle.pdf (pdf, 24.2 kB)

ZahnprophylaxeNach oben

Die Zahnprophylaxe-Instruktorinnen leiten alle Kindergarten-Kinder sowie alle Schülerinnen und Schüler bis und mit der 3. Primarklasse mehrmals jährlich zur richtigen Zahnpflege an. Zudem leisten sie Aufklärungsarbeit über Gesundheitserhaltung und gesunde Ernährung. Die Instruktionen sind unentgeltlich und finden in den Schulzimmern statt.

In der 5. Primarklasse werden die Klassen während 2 Lektionen von einem Zahnarzt besucht, der die Schülerinnen und Schüler über die korrekte Zahnpflege und gesunde Ernährung instruiert