Kindergarten


Telefon: 041 632 33 74
E-Mail: simone.hunziker@schule-hergiswil.ch

Einschulung

Das Volksschulgesetz (VSG, NG 312.1) regelt in Art. 33 den Eintritt in den Kindergarten sowie die Dauer. Der Landrat hat an der Sitzung vom 23.10.2019 eine Änderung des Eintrittsalters beschlossen. Ab dem Zeitpunkt der Publikation im Amtsblatt beginnt die Referendumsfrist. Wird das Referendum nicht ergriffen, tritt die geplante Änderung am 1. Januar 2020 in Kraft.

 

1 Kindergarten

Die Eltern werden von den Schulsekretariaten für die Einschreibung der Kinder eingeladen. Hinsichtlich des Alters der Kinder bzw. ihres Geburtstags gilt für den Eintritt in den Kindergarten Folgendes:

Kinder, die bis zum 30. April 2020

  • das vierte Altersjahr vollendet haben (4. Geburtstag), können im darauf folgenden Herbst (Schuljahresbeginn 2020/21) das erste, freiwillige Kindergartenjahr besuchen.
  • das fünfte Altersjahr vollendet haben (5. Geburtstag) und das erste Kindergartenjahr nicht besucht haben, treten im darauf folgenden Herbst (Schuljahresbeginn 2020/21) in das zweite Kindergartenjahr ein.
     

 

Kinder, die vom 1. Mai 2020 bis zum 28. Februar 2021

  • das vierte Altersjahr vollendet haben, können im darauf folgenden Herbst (Schuljahresbeginn 2021/22) das erste, freiwillige Kindergartenjahr besuchen.
  • das fünfte Altersjahr vollendet haben und das erste Kindergartenjahr nicht besucht haben, treten im darauf folgenden Herbst (Schuljahresbeginn 2021/22) in das zweite Kindergartenjahr ein.

 

Kinder, die vom 1. März 2021 bis zum 28. Februar 2022

  • das vierte Altersjahr vollendet haben, können im darauf folgenden Herbst (Schuljahresbeginn 2022/23) das erste, freiwillige Kindergartenjahr besuchen.
  • das fünfte Altersjahr vollendet haben und das erste Kindergartenjahr nicht besucht haben, treten im darauf folgenden Herbst (Schuljahresbeginn 2022/23) in das zweite Kindergartenjahr ein.

 

2 Übertritt in die Primarschule

Der Übertritt in die Primarschule erfolgt in der Regel nach dem zweiten Kindergartenjahr. Er kann gemäss Art. 33 Abs. 4 VSG nach dem ersten oder dritten Jahr erfolgen, wenn die intellektuelle und persönliche Entwicklung des Kindes dies erlaubt oder erfordert.

 

3 Aufgeschobener Eintritt in den Kindergarten

In begründeten Fällen kann der Eintritt in den obligatorischen Kindergarten um ein Jahr aufgeschoben werden.

Der Regierungsrat hat zum Aufschub Folgendes festgelegt:


Die Schulbehörde kann das Aufschieben des Eintritts in den obligatorischen Kindergarten im Sinne von Art. 33 Abs. 3 VSG bewilligen:

  1. Auf begründetes, schriftliches Gesuch der Eltern und nach erfolgtem Gespräch zwischen Eltern und Schulbehörde.
  2. Bei Vorliegen medizinischer oder psychologischer Fachgutachten.

Die Eltern sowie die Schulbehörden können einen Bericht des Schulpsychologischen Dienstes einholen.

 

4 Vorgezogener Eintritt

Ein vorgezogener Eintritt in den Kindergarten ist nicht möglich.

 

5 Orientierung

Für die Eltern findet jedes Frühjahr ein Orientierungsabend zum Kindergarteneintritt statt. Sie erhalten im Februar eine Einladung.



zur Übersicht


Gedruckt am 21.11.2019 15:25:05