Integrieter Musikunterricht

Das Hergiswiler Modell des Integrierten Musikunterrichts ist darauf ausgerichtet, durch aktives Musizieren aller Schülerinnen und Schüler einer Klasse die Sozial-, Selbst-, Lern- und die musikalische Fachkompetenz zu fördern. Die Spielräume der Musik bieten ein unerschöpfliches und wirkungsvolles Anwendungs- und Übungsfeld. Dabei sind kooperatives und altersdurchmischtes Lernen, individualisierter und ressourcenorientierter Unterricht und Teamteaching (Klassenlehrperson/Musiklehrperson) wichtige Merkmale und Voraussetzungen des Integrierten Musikunterrichts. Musikschule und Volksschule sind eng miteinander verknüpft.

70% aller Schülerinnen und Schüler lernen ein Instrument. Musik durchdringt mit vielen Projekten den Schulalltag. Die positive Wirkung auf andere Fächer und Selbst- und Arbeitskompetenzen der Schüler- und Schüerinnen ist spürbar.

 

 

 

 

Dokumente

Name
Integrierter_Musikunterricht_Beschreibung.pdf Download 0 Integrierter_Musikunterricht_Beschreibung.pdf